Warning: Use of undefined constant siteurl - assumed 'siteurl' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00e1ec5/wp-content/plugins/author_exposed/author_exposed.php on line 58

Massive Kayak Freestyle Action

- endlich seriös Kajak fahren -
Hell Yeahr MkfA

Abhängen, äh paddeln mit den Verfechtern im Ötztal

Was dabei raus kommt, wenn man bei strahlendem Sonnenschein die üblichen Verdächtigen zum Saisonende zusammenbringt, könnt ihr in Boby Friesers Video bewundern. Einfach das Bild anklicken.

Schönen Gruß an alle, die dabei waren. MKFA freut sich schon, euch nächste Saison wiederzusehen. Der Winter dauert jetzt schon viel zu lang…



Jetzt auch auf extreme.com: Verfechter in Oetztal Valley, October 2011

Tags: , , , , , ,
Kategorie: Wildwasser
21. Oktober 2011: Olly | 82 views | 0 Kommentare »

Hä? Nase ausbeulen mit Doktor Mo

Die Saison ist in den letzten Zügen, Zeit mal an das zerkratzte, verbeulte, zerbrochene und löchrige Material zu schauen.
Heut in der Hä? Serie:
Nase ausbeulen mit Doktor Mo

Wenn eure Nase so aussieht könnt ihr eigentlich nix mehr machen ausser zum
Chirurgen eures Vertrauens zu rennen.
Falls aber die Nase eures Schiffs so aussieht, dann keine Panik, dass
kriegen wir hin.

Um die Titanic vor dem untergehen zu bewahren braucht ihr heißes
Nudelwasser oder einen Geysir, ein Bier und 20min Zeit.
Als erstes mal Auftriebskörper raus und das kühle Bier aufmachen.
Falls das Bier nicht kühl ist, Bier kühlen und auf morgen vertagen.
Mein Bier ist kühl und schmeckt, also auf zum nächsten Schritt.
Da ich grad kein schlonziges Nudelwasser habe und der nächste Geysir ein
paar Tausend Kilometer entfernt ist, setze ich einen großen Topf Wasser
auf.


Ein bisschen Tabasco und Knoblauchpulver, dass aktiviert die PE-Moleküle!
Boot aufstellen damit das warme Wasser die Nase schön erwärmen kann.
Soll ja keine Erkältung kriegen.
Rein damit und warten.

Im Idealfall sieht euer Schiff dann wieder so aus wie vorher.
Wir hören uns wieder wenn es heißt:

Hä?

Tags: ,
Kategorie: Material
20. Oktober 2011: Mo | 170 views | 1 Kommentar »

Iselkatarakt

Die mKFa-Wohlfühlwoche ist rum und obwohl wir zweiandhalb Tausend Kilometer auf die Straße gebügelt, dem Dosenbier gefröhnt und mein Kober zerlegt haben, blieb trotzdem noch etwas Zeit zum Paddeln. Ein Highlight war devinitiv der Iselkatarakt, in den ich 2008 schon mal rein geschaut hatte, sich aber wegen der Rahmenbedingungen beim Dolomitenrodeo zu dem Zeitpunkt leider keine Erinnerung festsetzen konnte.

wohlfuehl_110926_0056

Ich schieb mal unsere Bilder rein, Kommentar dazu folgt im Anschluss.
Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: , , , ,
Kategorie: Wildwasser
4. Oktober 2011: Philipp | 326 views | 0 Kommentare »

Sicherheitstraining ‚King of the Rope‘

Mitte August lud der AKC zum Sicherheitstraining ‚King oft he Rope‘ an die Isel in Osttirol. Hintergrund war ein Klemmunfall in den Lechschluchten, bei dem Anfang des Jahres ein Mitglied verunglückte. Die gute Nachricht vorweg. Dank der professionellen Bergung konnte der Paddler rechtzeitig geborgen und reanimiert werden und war an diesem Wochenende wieder mit von der Partie.

Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: , , , , ,
Kategorie: Allgemein, Wildwasser
16. August 2011: Olly | 101 views | 1 Kommentar »

Talbachtag fällt aus?! Wir machen unseren Eigenen!

Die Gruppe aus Erlangen, Freiburg und München hat sich am Freitag auf dem Golfrasen-Campingplatz in Schladming getroffen. Samstag früh noch schnell an der Mühle Jakob aus Passau aufgegabelt und los kann es gehen.
Zu acht in zwei Gruppen ging es auf den Untertalbach. Leider mit ca. 80cm um einiges weniger als letztes Jahr. Hufeisen, kleiner Fall und Garage gingen einwandfrei somit trafen sich beide Gruppen vorm Wasserfall zur Besichtigung. Durch den relativ niedrigen Wasserstand wurde die Philipp im FallAnfahrt etwas trickreich. Die Schrägwalze entwickelte sich zur Ministufe, die richtig getroffen werden wollte. Zu fünft entschlossen wir uns zur Fahrt, 3 wollten lieber um tragen. Auch wenn nicht jeder die Ideallinie erwischte war der Flug wieder vom feinsten. Auch die restlichen Stellen und die Mühle liefen sehr gut. Die Besichtigung vom Silberkatarakt hat dann leider ein Opfer gefordert. Nach bereits erfolgter Linienwahl stürzte einer kopfüber vom Weg ab und lag sofort im Wasser. Die Rufe wurden zum Glück gleich bemerkt und so konnte er mit einem gehörigen Schock geborgen werden. Die Fahrt war damit für ihn leider vorzeitig beendet! Die restliche Gruppe meisterte auch noch die Rutsche durch den Silberkatarakt und sogar ein Oldschool-Trick inklusive Paddeldrehung war dabei ;-)
Bis auf den Zwischenfall am Silberkatarakt war es wieder geil! Hoffentlich lässt das Kraftwerk noch möglichst lange auf sich warten und der Bach kann noch oft befahren werden.
Sandro gegen EndeSecond Run, double Fun. Da waren wir immerhin noch 4 Paddler!
Zum Übernachten ging es weiter auf den nächsten Luxuscampingplatz direkt am Hallstättersee. Am geographischen Mittelpunkt Österreichs warten nicht nur jede menge Dosenbier, Pizza und Dauercamper sonder auch jede Menge Flüsse. Einer hochkarätiger als der andere. Aber das liebe Salzkammergut will Wasser! Und somit waren wir die einzigen die sich über den Wolkenlosen Himmel und die knappen 27,5 Grad ärgerten. Und somit hatten wir uns entschlossen auf einen nicht so schweren jedoch unbekannten Bach zu gehen oh pardon zu paddeln. Die Koppentraun war unser Ziel. Umziehen noch mit gutem Wetter, begann es spätestens am Ungeschauten wie aus Eimern zu schütten. Alles in allem ein schöner Bach. Zu Beginn etwas langweilig, mit dem Geschauten und Ungeschauten aber coole Stellen direkt nacheinander und auch auf dem Weg zum Ausstieg immer was los.
Das niederprasselnde Wasser das uns die trockenen Straßenkluft durchnässte ließ unsere Motivation auf einen zweiten Bach vor der Heimfahrt aufleben. Durchnässt aber Top motiviert ging es zum No-Brainer am Offenseebach. Doch wie soll es anders sein wir waren nasser als der Bach. Als wir so die trockenen Kaskaden hinunter schauten stand für uns das nächste Ziel fest. Wenn es schon zu keinen Sportlichen Höchstleistungen mehr kommt soll wenigstens der Körper leiden! Nach der Pause bei einer weit verbreiteten Fast Food Kette  am Irschenberg ging es dann entgültig Richtung Heimat. Schon im Auto wurden die Pläne fürs nächste Wochenende, Monat Jahr geschmiedet. Heute ist nicht alle Tage. Wir kommen wieder keine Frage.
Zusätzliche Bilder und ein GoPro-Video lassen noch auf sich warten ;-)

Tags: , , , , ,
Kategorie: Wildwasser
15. August 2011: Sandro | 145 views | 1 Kommentar »

 < 1 2 3 4 5 6 7 8 ... 30 31 32 >