Warning: Use of undefined constant siteurl - assumed 'siteurl' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00e1ec5/wp-content/plugins/author_exposed/author_exposed.php on line 58

Massive Kayak Freestyle Action

- endlich seriös Kajak fahren -
Hell Yeahr MkfA

Abpaddeln, Mittlere Ötz geht ab!

Sandro Mittlere Ötz 01Abpaddeln mit einem Münchner Verein stand am zweiten Oktober Wochenende auf dem Plan. Um etwas Spritgeld zu sparen und nicht alleine ins Ötztal fahren zu müssen wollten wir uns am Freitag am Bootshaus treffen. Einige Telefonkonferenzen und der kuriosen Absage des dritten Mannes später konnten wir um 21 Uhr mit einem 1A Kadett Baujahr „wer weiß das schon“ in Gold metallic auf die ca. 500 km lange Reise machen. Nach einem kleinen Abstecher ins schöne Vent, dem Navi sei dank, war die Hütte um 2Uhr endlich erreicht.
Samstag ging es mit der oberen Ötz los. In mehreren Gruppen paddelten jung und nicht mehr so jung den bei diesem Wasserstand (187cm Tumpen) leicht steinigen Abschnitt. Bei Kaiserwetter genossen im Anschluss manche die Sonne oder holten verpassten Schlaf nach. Der Rest wagte sich an die untere Venter Ache. Bei unserem Wasserstand ein schöner Bach im 3 – 4 Grad, der mit einigen kleineren Stufen und dem am Ende kommenden Kuhfladen zu begeistern weiß. Beim „second-run-double-fun“ gesellten sich dann auch die Pausemacher wieder dazu. Die Linie sollte man treffen, denn sonst kann es beim Rollen unangenehmen Steinkontakt geben. Bei sommerlichen Wasserständen garantiert nicht zu unterschätzen, da der Bach immerwieder zur Klamm wird und es da dann bestimmt gut durchzieht.

Sonntag freuten sich alle schon auf die Mittlere Ötz. Mit einigen Berichten und Geschichten im Gepäck war ich doch froh auch hier auf einen niedrigen Wasserstand (185cm Tumpen)Sandro Mittlere Ötz 02 zu treffen. Nach kurzem Einpaddeln kommt hier die erste Stelle, die schräge Platte, ein Fall von 1,5 – 2m in einen kleinen Pool. Die Ausfahrt von dort hat sich dann als einfacher als bei der Besichtigung gedacht herausgestellt. Danach geht es so dahin, das Gefälle ist fast immer zu spüren und bei größerer Wasserwucht verändert sich der Charakter dieses Abschnitts wohl extrem! Kurz vor einer Straßenbrücke haben wir uns dann die zweite Stelle angeschaut. Eine kleine Rutsche bei der es leider einen kleinen Schwimmer gab. Zum Glück konnte er sich schnell selbst retten und auch das Material war nach einem clevern Einsatz geborgen. Danach gings die Hühnerleiter hinunter und die hätte mich fast voll erwischt. Es geht über einige Stufen und Rutschen mit gutem Gefälle nach unten, eine davon hat mich gedreht und nach einigen Einschlagen im Helm konnte ich hochrollen und nach einem kleinen Abfall ins Kehrwasser hüpfen. Die Highlights sind auf der mittleren Ötz immerwieder durch lockerere Stücke verbunden auf den doch immer auch Gefälle vorhanden ist. Kurz vor dem Ende hätten wir das Kehrwasser vor dem neuen 3m Wasserfall fast übersehen. Wir haben noch beraten, da sind schon 3 andere Paddler gekommen und einfach runter, danach war die Linie klar. Ein geiler, fairer Wasserfall und der auch klappt wenn man den Boof verkackt ;-) Der Riot und der Mystic haben eben ein gutes Auftauchverhalten. Schnell noch einen blitzsauberen Boof fotografiert und direkt am Ausstieg an der Brücke zu Köfels noch einen Autoboof mitgenommen, da war die Fahrt auch schon wieder vorbei.

Vielen Dank hiermit an alle Vorfahrer, Mitpaddler und Organisatoren. Vielleicht klappt ja nächstes Jahr mehr und das MKFA-Team ist zahlreicher vertreten!

Das Wochenende endete dann so wie es begann, nach einer äußerst gesunden Sportlernahrung im BK in Garmisch war es uns nicht gestattet gemütlich in Richtung Heimat zu schippern, statt dessen konnten wir uns das schöne Mittenwald bei Nacht und die umliegenden Landstrassen genauer anschauen und erreichten unseren Zielort ohne funktionierenden Radio gegen zwölf!

Tags: , , ,
Kategorie: Wildwasser
18. Oktober 2010: Sandro | 686 views

2 Reaktionen

  1. Pirraider

    Hallo ein toller Bericht….ich war am 16.Oktober auf der oker leider wurde das wasser 45minuten zufrüh abgedreht und wir konnten die strecke nur einmal paddeln :-(

    wann kommen eure fotos online?

    mfg

  2. Moritz

    Die geilste aber dennoch grässlichste Fahrt seid langem. Toller Bericht und die nächste Fahrt wird dann um so ausgeruhter(von den Fahrten her) dann kann man es auch wieder ordentlich krachen lassen! ;) Träger Mo

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten: Die Kommentar-Moderation ist eingeschaltet, deshalb könnte dein Beitrag etwas später veröffentlicht werden. Du brauchst deinen Kommentar nicht mehrmals abzugeben.