Warning: Use of undefined constant siteurl - assumed 'siteurl' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /www/htdocs/w00e1ec5/wp-content/plugins/author_exposed/author_exposed.php on line 58

Massive Kayak Freestyle Action

- endlich seriös Kajak fahren -
Hell Yeahr MkfA

Jump Around: Oberer Walchen

Scheisse zum Klettern, geil zum Kajak fahren: Dauerregen beim Kurzurlaub in Lenggries.
Der Online-Pegel zeigte 50 cm, was für den Unteren Walchen Untergrenze Hochwasser und für den Oberen Walchen Beginn der Fahrbarkeit ist.

Beginn der Fahrbarkeit heißt, dass die ersten und letzen 200 m der 2 Km langen Strecke gewaltig auf den Saque und das Material gehen.

Der Rest der Strecke macht das aber wieder mehr als wett: 1,6 Km Drop ’n Pool! Die Stufen reichen von einem bis zu 4 Meter Höhe – vom NoBrainer bis zur Doppelstufe mit Steckgefahr. Nach jedem Abfall kommt ein langes Stück fast stehendes Wasser, optimal zum Schwimmen und Retten. Und auch wenn der Bach in einer Klamm verläuft, reicht das Ufer an jedem Drop um das Kajak trocken runter zu bringen.

Wegen Steckgefahr und Unterspülungen schätz ich die Schwierigkeit mal auf Wildwasser 4, aber man kann wirklich alles anschauen und umtragen.

Für eine Erstbefahrung sollte man ca. 2 Stunden einplanen. Wir haben uns noch mehr Zeit gelassen, fünf der Stellen angeschaut, gesichert und teilweise mehrfach befahren.

Eine Rechnung hab ich noch offen: Die letzte Doppelstufe wird das nächste mal befahren und dann wird auch gleich eine Kamera mitgenommen – auf dem oberen Walchen lassen sich Fotosessions echt entspannt durchziehen.

Hab grad noch ein Video gefunden. Die Kollegen hatten allerdings wesentlich mehr Wasser als wir.

Tags: , ,
Kategorie: Wildwasser
24. Juni 2009: Philipp | 247 views | 0 Kommentare »

Untertalbach rocks asses!

Bei den Talbachtagen 2009 wurde noch über zu hohe Wasserstände gejammert.

Wir hatten da eine Woche später mehr Glück und perfekte Bedingungen – der Pegel an der Ausstiegs-Brücke zeigte ca. 100 cm. Bonsay kennt die Klamm so gut wie auswendig und so sind wir mit drei Besichtigungen in 1,5 Stunden die zwei Kilometer Strecke runter gekommen.

Extrem geiler Bach, der dieses Jahr hoffentlich noch mal geht! Dank Bonsay gibts auch wieder ein paar schicke Pics (wenn auch ohne Paddler):

Untertalbach bei der Mühle - das Ende der Rutsche

Untertalbach bei der Mühle - das Ende der Rutsche

Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: , , ,
Kategorie: Wildwasser
19. Juni 2009: Philipp | 305 views | 0 Kommentare »

Die Enns macht Druck

Unsere persönliche Erstbefahrung der Kummerbrückenstrecke der Enns stand am ersten Mai Wochenende an.

Im Flußführer war die Strecke schön beschrieben, die Bilder deckten sich jedoch kaum mit dem was wir live sahen. Drecksbuch, kann man sagen – stimmt aber nicht. Die Bilder im Buch wurden bei 80m3/s gemacht, wir begutachteten in dem Moment 192m3/s (laut Pegel auf Kajak.at, die ein Befahrung ab 72m3/s vorschlagen). Dank an dieser Stelle an den Local, der uns informiert und gleich noch begleitet hat.

Von der Befahrung der ersten 600m rate ich bei diesem Wasserstand ab. Falls du dir das Stück trotzdem geben willst, dann lauf es unbedingt am Flußufer ab – der Blick von der 30m hohen Autobrücke führte bereits zu kleineren Fehleinschätzungen ;)

Alles danach ist sehr geiles Wuchtwasser der Stufe 4+ mit nem Haufen ordentlicher Wellen und Koffer. Klaus rät übrigens zur Befahrung mit einem unterdimensionierten Diesel, um dem Bach etwas Extrawürze zu geben.

Vorsicht nach der Straßenbrücke „Hartelsgraben“. Ungefähr 200m nach dieser großen Brücke, ist in einer Linkskurve die schwierigste Stelle. Die Kehrwasser auf der linken Seite taugen zum Aussteigen und Besichtigen. Man kann aber auch schon von der Straße aus (am Besten den Hang runter klettern) mal rein schauen.
Bei 192m3/s haben wir den Chickenway auf der rechten Seite, durch das sehr pumpige Kehrwasser, an dem Loch vorbei genommen. Dieser Weg lief drei Wochen später, bei 40cm mehr Wasser (224m3/s), nicht mehr und wir haben uns für’s Umtragen entschieden.

Ein paar Links:
Flußbeschreibung auf kajak.at.
Der Pegel, den ich für diesen Bericht herangezogen habe.
Durch den Umbau eines Wasserkraftwerks soll der Pegel noch den ganzen Sommer so angenehm hoch bleiben, allerdings entstehen dadurch auch Gefahren. Genauer steht das im Bericht von kajak.at

Tags: , ,
Kategorie: Wildwasser
12. Juni 2009: Philipp | 278 views | 0 Kommentare »

Hinterwildalpenbach

Letztes Wochenende war Hinterwildalpenbach angesagt. Ein recht kleiner Bach mit 3 bis 4 m Breite, der in dem Kaff Wildalpen in die Salza mündet.

Wir hatten ordentlich Pisswetter und damit ganz gut Wasser drauf, bei Sonnenschein gibts da Wohl eher mal Probleme mit dem Pegel.

Bei der ersten Befahrung sind wir bei der „Sauna-Brücke“ eingestiegen (da ist ne Brücke und ein Schild „Sauna“;)).

Von da ab ist ein Kilometer Stufen hüpfen angesagt. Zwischen 30 cm und 2,5 m ist alles dabei. Die Rückläufe halten sich in Grenzen, man sollte nur gerade runterkommen, aber ein Bisschen Boofen kann auch nicht schaden.

Hinterwildalpenbach - Stufen boofen

Hinterwildalpenbach - Stufen boofen

Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: , , ,
Kategorie: Wildwasser
4. Juni 2009: Philipp | 468 views | 0 Kommentare »

Big Air Ramp Erlangen

Wir haben nicht nur das größte Drecksloch, sonder auch den coolsten Bootssteg im Umkreis von 500 Km:

Einstieg Bootshaus Erlangen 01

Einstieg Bootshaus Erlangen 01


Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: ,
Kategorie: Freestyle
13. Mai 2009: Philipp | 173 views | 0 Kommentare »

 < 1 2 3 ... 24 25 26 27 28 29 30 31 32 >